Werner Müller-Schell ist neuer Journalisten Zeitfahrweltmeister

Werner Müller-Schell ist neuer Journalisten Zeitfahrweltmeister

 

wm_werner

Werner Müller-Schell bei der Siegerehrung

Bei der am letzten Wochenende auf Kreta abgehaltenen Rad- Weltmeisterschaft der Journalisten sicherte sich Werner Müller-Schell den Titel im Einzelzeitfahren. Der 28-Jährige gewann den sieben Kilometer langen Kampf gegen die Uhr mit 45 Sekunden Vorsprung vor dem Briten Neil Poulton (links) und dem Belgier Greg Manset (rechts). Im abschließenden Straßenrennen über 70 Kilometer belegte Müller-Schell, der bereits bei der Journalisten-WM vor zwei Jahren Gold holte, Rang drei. „Trotz kurzer Vorbereitungszeit habe ich ein gutes Wochenende erwischt.“ Im nächsten Jahr finden die World Press Cycling Championships im Schwarzwald statt. Der Deininger sagt: „Bei der Heim- WM will ich wieder vorne dabei sein.“ Bei der unter Schirmherrschaft der UCI ausgetragenen WPCC messen sich Pressevertreter aus der ganzen Welt in den klassischen Radsportdisziplinen Sprint, Zeitfahren und Straßenrennen.

Herzlichen Glückwunsch zum Weltmeistertitel!

Keine Kommentare

Kommentar verfassen