Allgemein

Wir trauern um Gustl Häusler!

Nach schwerer Krankheit ist unser Mitglied Gustl Häusler Mitte August verstorben. Gustl war seit 1991 Mitglied des RSC Wolfratshausen e.V. Wir verlieren nicht nur einen Sportkameraden sondern auch einen guten Freund. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Tochter Claudia Lichtenberg und der Familie, der wir viel Kraft...

Weiterlesen

1600 Kilometer und 15.978 Höhenmeter – 1001 Miglia!

horst_daniel

Daniel und Horst vor dem Fausto Coppi Mausoleum in CASTELLANIA ca. nach rund 1500 km und 120 km vor dem Ziel in Nerviano

1625 Kilometer und über 116 Stunden im Sattel. Unsere Extremradsportler Horst und Daniel haben am 21. August das Ziel beim Extremradrennen „1001 Miglia“ in Italien erreicht.  Gestartet sind beide am 16. August! Das Rennen führte die 387 Teilnehmer von Nerviano nahe Mailand durch die Po-Ebene und über den Apennin einmal quer über den Stiefel und wieder zurück. „In den Bergen war es richtig schwer. Da waren richtig steile Anstiege dabei, und man kaum vorwärts“, sagt Schwanke, der nach den ersten 400 Kilometern noch im Bereich der Spitze gelegen hatte. Das Ziel erreichte Daniel nach 116 Stunden und 36 Minuten, Platz 117 und Horst 1 Minuten später auf Platz 118.

MTB-Tour von Achenkirch über das Kögljoch

Am Sonntag, den 04.09.2016, machen wir eine Mountainbike-Tour. Wir Starten bei Bratwurscht-Tscharlie um 9 Uhr. Bitte etwas früher vor Ort sein wegen der Bildung von Fahrgemeinschaften. Wer direkt mit dem Auto hinfahren will, für den ist vor Ort der Treffpunkt am Parkplatz rechts (Aufstieg zur...

Weiterlesen

Sappl schnellste Frau – Lösche auf 4. Platz

DSC_3422

Die Sieger (von links): Christoph Allwang (2. Herren), Niklas Finke (Sieger Herren), Andreas Lenz (3. Herren), Wolfgang Sacher (RSC Vorstand), Björn Tschirner (Jugendsieger), Andreas Mager (Senioren-Sieger), Julia Sappl (Siegerin), Horst Schwanke (Senioren-2-Sieger), Romeo Magrini (2. Senioren 2).

Zufrieden mit der Veranstaltung zeigte sich der ausrichtende RSC Wolfratshausen. Insgesamt 37 Teilnehmer hatten den Weg nach Feldkirchen gefunden. Das Event war äußerst gelungen, die Organisation hat perfekt funktioniert – vom guten Wetter zu den Helfern, die die Strecke abgesichert haben, bis hin zu den Sanitätern, die Gott-sei-Dank nichts zu tun hatten“ so Sacher.

Eine Stunde vor dem Hauptwettbewerb starteten Damen, Jugend- und Seniorenfahrer. Nach sechs Runden bzw. 24 Kilometern hatte hier Andreas Mager aus Penzberg die schnellsten Beine. Der 48-Jährige war bereits während des Rennens einer der aktivsten Fahrer und setzte sich in einem knappen Schlussspurt durch. Die Julia Sappl vom RSC-Wolfratshausen attackierte mehrmals und brachte so nicht nur die Herren kräftig ins Schwitzen, sondern auch den Titel der Stadtmeisterin sicher nach Hause – zeitgleich mit Sieger Mager. Das Rennen der Ü60-Fahrer derweil ging an RSC-Ausdauerspezialist Horst Schwanke, bester Jugendlicher war der 16-jährige Björn Tschirner.

3. Plätze bei der Giro delle Dolomiti Rundfahrt in Bozen

ft00000440_10

Jürgen Bauer bei der 4. Etappe nach Obereggen bei 18% Steigung 

Der RSC Wolfratshausen war wie jedes Jahr auch bei dem 40. Jubiläum des Giro delle Dolomiti vertreten.

Dieses Jahr galt es bei der langen Rundfahrt sieben, anstatt der üblichen sechs, Etappen zu bestreiten. Quirin Haidl, und Jürgen Bauer nahmen die Herausforderung  von 647km und 13169hm, wovon 99,4km mit 7132hm gewertet wurden, an und haben die Rundfahrt erfolgreich beendet. Alfons Urban hat an fünf Etappen teilgenommen. Für die kurze Rundfahrt mit drei Etappen, darunter das Stilfser Joch mit seinen 2758m welches als Dach der Rundfahrt gilt, haben sich Wolfgang Sacher und Christoph Lösche entschieden.

Quirin Haidl (16 Jahre) hat in seiner Altersklasse durch konstante Leistung über die sieben Etappen einen hervorragenden 3. Platz erkämpft.  Christoph Lösche hat auf der kurzen Rundfahrt ebenfalls einen hervorragenden 3. Platz AK eingefahren. Wolfgang Sacher wurde für seine Teilnahme gewürdigt.

20160730_145141

Quirin Haidl (rechts) bei der Siegerehrung

Stefan Oettl wird bayerischer Meister

IMG-20160801-WA0001

Unser Stefan Oettl ist bayerischer Meister!!! Glückwunsch Stefan!

Ein kurzer Bericht von Stefan:

Relativ kurzfristig hat sich ein Start bei der bayrischen Meisterschaft Strasse / Berg ergeben.

Meine Tochter – neuerdings total Rad-begeistert – wollte gerne mit zur bayrischen Meisterschaft und selbst mit dem Rennrad hochfahren. So machten sich dann Kathrin, Sophie und ich bei wechselhaftem Wetter auf nach Deggendorf. Pünktlich zum Warmfahren fing es dann zu regnen an und schüttete bisweilen so heftig dass es im ersten Lauf der Meisterschaft schwierig war das Führungsfahrzeug zu erkennen. Das erste Rennen wurde als Massenstart ausgetragen und diente zum Bestimmen der Zeitabstände im zweiten Lauf.

Wolfratshauser Stadtmeisterschaft am 07.08.2016

Am Sonntag den 07. August 2016 veranstaltet der RSC Wolfratshausen in Feldkirchen seine offene Stadtmeisterschaft. Teilnahmeberechtigt sind alle Sportler ab 10 Jahre. Eine Zugehörigkeit zum RSC Wolfratshausen oder zu einem anderen Radsportverein ist nicht notwendig. Die Strecke ist für die Dauer des Rennens für den...

Weiterlesen

Thomas Barta bei der Bike Challenge auf den Großglockner

Thomas auf dem Großglockner Thomas Barta hat am 16.07.2016 an der Bike Challenge auf den Großglockner via Heiligenblut teilgenommen. Die Bike Challenge verlief trotz schlechten Witterungsbedingungen, starkem Gegenwind, Windböen und Schneeregen im oberen Abschnitt gut für Thomas. Er ist mit einer Zeit unter 1:10:00 Stunden auf Gesamtplatz 60...

Weiterlesen

1. Platz AK für Stefan Oettl beim Kitzbühler Horn Rennen

IMG-20160723-WA0002
Stefan gibt am Kitzbühler Horn alles

 

Gratulation zum 1. Platz Stefan, wie immer eine Top Leistung!
Unser Thomas Barta erreichte den 40. Patz gesamt.

Hier der Rennbericht von Stefan:

Am Abend zuvor war ich mir noch etwas unsicher ob ich beim Kitzbüheler Horn Rennen an den Start gehen soll. Die Adduktorenzerrung schmerzte noch und mein linkes Bein machte wahrscheinlich wegen der veränderten Sitzposition arge Probleme. Am Morgen fühlte es sich dann etwas besser an und so ging es bei tollem Radwetter nach Kitzbühel. Das traditionsreiche Rennen war sehr stark besetzt – es waren u.a. die Sieger der beiden letzten Jahre Andi Ortner und Andi Traxl, sowie Clemens Fankhauser (13. Ö-Tour 2016) und viele andere bekannte Namen am Start.

Helmut Potstada gewinnt die Leistungswertung EZF in der Jachenau

Helmut Potstada bei seiner Siegesfahrt Gestern wurde durch den RSC Wolfratshausen in der Jachenau eine Leistungskontrolle im Einzelzeitfahren durchgeführt. Der Wettergott war uns gnädig und die insgesamt 19 Teilnehmer aus den Vereinen der Umgebung konnten sich unter besten Bedingungen messen. Auf Grund einer Baustelle musste...

Weiterlesen